i-tunes        spotify

NEUE  SINGLE Presse Info: 15.09.2017

„48 Stelvio“ ist die neue Single von KUPFER und beweist, dass die beiden Songkumpanen sich auch im Alternative und Independent Pop mächtig wohl fühlen. Mit dieser Hommage an die Magie des Stilfser Jochs und seinen 48 Kehren, wagt sich Sänger und Gitarrist Stefan Weyerer, bisher mit hochkarätigen deutschen Texten unterwegs, zur Abwechslung mal an englische Lyrics:

Eine Fahrt in den Sonnenaufgang, eine große Liebe und 48 Kurven.

Das für spektakuläre Aufnahmen von Bergpässen und Roadstories bekannte „CURVES MAGAZIN“, suchte für sein neues Video von der Stilfserjochstrasse, den ganz speziellen Soundtrack und wurde bei dem spannenden neuen Duo aus München fündig. Diesmal produzierte Weyerer selbst und der zweite im Bunde, Nick Flade, veredelte mit Moogsounds, Retroelektronik und Tastenarbeit die neue Single. „48 Stelvio“ ist ein erster Vorgeschmack auf die KUPFER – Songcollection EP, die 2018 erscheint.

------------

 new Single out on SEPTEMBER 15th, 2017

„48 Stelvio“, the new Single of KUPFER, proves how smooth the Duo masters also the field of Alternative and Independent Pop. In this hommage to the magic of the Stelvio - pass with its 48 curves, singer Stefan Weyerer performs in english lyrics for the first time.

“CURVES MAGAZIN“ known for unique photographs of mountain passes was looking for a special musictrack for their new video - and found the perfect match in the sound of KUPFER. Stefan Weyerer produced the song himself, whereas his companion Nick Flade contributed electronic arranges and keyboards. „48 Stelvio“ is also a preview for the upcoming KUPFER – Songcollection EP (2018).  

DEBUTALBUM

“Da steht einer, der die Ungereimtheiten des Lebens besser in Worte fassen kann als alle Söhne Mannheims zusammen“ schwärmt die Süddeutsche Zeitung von Stefan Weyerer und schreibt weiter: „berückend verrückt“.

Zusammen mit seinem Kollegen und Kumpan, dem Multiinstrumentalisten und Produzenten Nick Flade packt der Ex-Berliner Münchner nun die großartigen Weyererschen Textwelten in ein neues „shabby chiques“ Klanggewand: Da trifft Singer/Songwriter auf Beat, Retro-Elektroniksounds und ein 70`er Jahre Oldschool Stagepiano. Lässig und berührend.

Der „fette Tanz“ macht Spass, scheut sich nicht in die Untiefen zu blicken und strotzt nur so vor Originalität. „Nur mitten rein in den ganzen Tanz, aber nicht überrollen lassen!“ lautet die Devise.

Auf dem Debutalbum des Duos findet man groovende Protestsongs wie die „Welt als Wolf“, Liebesanträge der ganz eigenen Art in „Alleinsein tut nicht Not“ oder die lapidare Feststellung „Normalsein ist Wahnsinn“.

Mit viel Esprit kratzt der „Fette Tanz“ am ohnehin porösen Lack der Zeit und findet-unter vielen Schichten und hinter trügerischen Masken-einen Glanz, der strahlt.

Live wartet KUPFER! Mit Verstärkung an den Drums auf. 

Und diese SINGLE IST AUF i-tunes zu haben und in mannigfaltig anderen dig. Music Stores: "NORMALSEIN IST WAHNSINN" Und wem klar ist wie nah unser "Normal" dem Wahnsinn ist, muß nicht lange überlegen worum es da geht! Wir wünschen viel Freude damit!!!!!!!!!! (i-tunes link hier)